Digitalisierung im Fokus

Josip Zekic, KOV

Josip Zekic ist seit 2010 im Österreichischen Kachelofenverband (KOV) als IT-Experte tätig und dabei vor allem für das Kachelofenberechnungsprogramm (KOB) verantwortlich. Mit Hilfe dieser Software können die KOV-Mitglieder, sprich die österreichischen Hafner (Ofenbauer), auf rasche Weise Kachelöfen & Co. richtig berechnen. In seinem neuesten Projekt „HafnerDigital“ unterstützt er als Coach Hafner bei der Umsetzung von digitalen Tools in ihren Betrieben.

Die Entwicklungen in der IT gehen immer schneller voran und sind nicht aufzuhalten. Der 42jährige Wiener sieht diesen Entwicklungen gelassen entgegen, schließlich zählen Tools, wie Server, Virtual Reality, Netzwerktechnik oder Smartphones auch in seiner Freizeit zu seinen liebsten Hobbies.

Der passionierte Sportler – Josip Zekic hat bereits an mehreren Marathon-Läufe erfolgreich teilgenommen – hat das TGM Wien mit Schwerpunkt Silikattechnik absolviert, da „es eine Fachrichtung war, die nicht jeder gemacht hat und sie aussichtsreiche Jobaussichten geboten hat“, so Zekic. Nach der Schule folgte der Einstieg in die Kachelofenbranche bei der Firma Rath GmbH, wo er zehn Jahre lang als technischer Support und Entwickler für Hafnerprodukte und Ofenplanung tätig war.

Die Neugier an der IT wuchs stetig und so wechselte der Ingenieur 2010 von Industrie- auf die Verbandsseite und stieg beim Österreichischen Kachelofenverband in die Abteilung IT und Technik ein. Seitdem entwickelt er das Kachelofenberechnungsprogramm laufend weiter und bietet den Mitgliedsbetrieben zudem technischen Support per Telefon oder Fernwartung und Unterstützung bei Kachelofenberechnungen an. Mittlerweile hat sich das Programm auch international bewährt: Zahlreiche Betriebe aus den Nachbarländern, wie Italien, Tschechien oder der Slowakei, zählen auf das KOB, das von Ing. Zekic in die verschiedenen Länderversionen adaptiert wurde. Sein Wissen gibt Zekic in zahlreichen Fachvorträgen in Österreich und auf internationaler Ebene weiter.'

Aktuell arbeitet er außerdem an einer Online-Version des Kachelofenberechnungsprogramms, bei dem die Software von seinen Lizenznehmern jederzeit auf beliebig vielen Rechnern verwendet werden kann, was die Arbeit der Hafner in Zukunft zusätzlich erleichtern wird.

Im Rahmen von „HafnerDigital“ wird Zekic als Coach den Betrieben maßgeschneidert unter die Arme greifen, sei es beim Finden der passenden Buchhaltungssoftware, einer attraktiven Webpräsenz, dem richtigen Einsatz von Social Media oder der Auswahl von sinnvollen Apps. Ganz im Sinne der Digitalisierung wird „HafnerDigital“ vor allem in ortsunabhängigen Webinaren und Videos abgehalten. Für die Zukunft wünscht sich die Frohnatur: „ Ich möchte die Digitalisierung in der eher traditionellen Hafnerbranche auf alle Fälle vorantreiben!“

Fotos

  • Josip Zekic ist seit 2010 im Österreichischen Kachelofenverband (KOV) als IT-Experte tätig und dabei vor allem für das Kachelofenberechnungsprogramm (KOB) verantwortlich. Foto: KOV