Michael Balak wird Berufstitel Baurat h.c. verliehen

Für seine hervorragenden Leistungen im technisch-wissenschaftlichen Gebiet hat Michael Balak, Geschäftsführer des ACR-Instituts OFI und Experte für Bauwerkserneuerung, den Berufstitel Baurat h.c. verliehen bekommen. Im Marmorsaal des Regierungsgebäudes hat ihm Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Elisabeth Udolf-Strobl am 24. Oktober 2019 das Dekret persönlich überreicht.

In Wien geboren und aufgewachsen, zeigt sich bei Michael Balak bereits in jungen Jahren sein Interesse für die Baubranche. Mit ausgezeichnetem Erfolg schließt er 1982 die Matura der HTBLuVA, Fachrichtung Tiefbau, ab und beginnt gleich anschließend mit dem Studium Bauingenieurwesen an der TU Wien. Auch nach der Sponsion zum Diplomingenieur ist sein Wissensdrang ungebrochen. 1991 promoviert er zum Doktor der technischen Wissenschaften. Mit seinem erfolgreichen Studienabschluss, beginnt gleichzeitig seine Geschichte am OFI. Als engagierter, wissbegieriger Mann übernimmt der damals 28-jährige Michael Balak die Leitung der Abteilung Bautechnik, Bauverfahren und Bauwerkssanierung. Seitdem prägt er die Entwicklung dieses Bereichs am OFI enorm. Von Anfang an liegt ihm viel daran Theorie und Praxis zu verbinden. Er baut Kooperationen mit Universitäten auf, setzt sich gemeinsam mit der ACR (Austrian Cooperative Research) für angewandte Forschung ein und ruft eine Seminarreihe für die Baubranche ins Leben, die regelmäßig über Neuerungen berichtet und bis heute Platz zum Austausch bietet. An der Zielsetzung von damals hat sich nichts geändert: Mit den OFI-Bauwerkserneuerung-Seminaren will Michael Balak Wissen transportieren und so nachhaltig Bauschäden reduzieren. Sein Bestreben die Qualität auf allen Ebenen der Baulandschaft stetig zu verbessern, zeigt sich auch in den von ihm erstellten Österreichischen Bauschadensberichten. Wie kein anderer versteht er es an praktischen Beispielen zu erläutern, warum Mängel entstehen und wie sie vermieden werden können. Auch deshalb ist er als Zivilingenieur für Bauwesen und als allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Bauschäden, Mauerwerkstrockenlegung, -entsalzung und -verfestigung besonders gefragt.

Mit fortschreitender Zeit am OFI nimmt auch der Verantwortungsbereich von Michael Balak zu. Nach einer strategischen Umstellung übernimmt er 2013 die Gesamtleitung des Markenkerns Bauwerkserneuerung. Im selben Jahr wird er mit der Geschäftsführung der Tochtergesellschaft BPV, Bautechnische Prüf- und Versuchsanstalt, betraut. Heute ist diese voll in das OFI integriert, und Michael Balak einer der beiden OFI Geschäftsführer. Er fokussiert sich auf die großen Herausforderungen der Branche, macht sich die interdisziplinäre Zusammensetzung des Hauses zunutze und positioniert das OFI als umfassenden Experten, der Sanierungsprozesse von der Planung bis zur Abnahme begleitet und mit seinem Know-how zu Normen und Richtlinien punktet.
Neben seinem breiten Know-how zu Sanierung im Allgemeinen, ist Balaks Spezialgebiet das Thema Mauerwerkstrockenlegung. Angetrieben von seinem Mentor em. Univ.-Prof. Baurat h.c. DI Dr. Alfred Pauser, hat er sich damit bereits in seiner Dissertation auseinandergesetzt. Die Erkenntnisse dieser gelten als Grundlage für die ÖN B 3355, Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk. Mit dem umfangreichen Wissen, das er sich zu diesem Themenfeld erarbeitet hat, hat er den Vorsitz in dem dazugehörigen Fachnormenausschuss inne.
Michael Balak ist ein Vorzeigebeispiel dafür, wie Forschung, die Generierung von Wissen und die Standardisierung von Erkenntnissen Innovationen fördern und Qualität sichern, und so auch den Wirtschaftsstandort Österreich stärken. Dafür hat ihm Mag. Elisabeth Udolf-Strobl, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, im Auftrag der Republik Österreich den Berufstitel Baurat h.c. verliehen.
Udo Pappler, OFI Geschäftsführer und Experte für Werkstoffanwendungen, gratuliert Michael Balak herzlich: „Als langjähriger Wegbegleiter von Michael Balak darf ich sein enormes Engagement schon viele Jahre beobachten. Michael Balak ist ein Mann der Tat, jemand der Probleme angeht und Lösungen generiert. Ich freue mich sehr darüber, dass sein Ansehen als Fachmann für Bauwerkserneuerung jetzt mit dem Berufstitel Baurat honoris causa von der Republik Österreich geehrt wird.“
Berufstitel sind Auszeichnungen für besondere Leistungen, die vom Bundespräsidenten an Personen verliehen werden, die sich in langjähriger Ausübung ihres Berufes Verdienste um die Republik Österreich erworben haben. Der Berufstitel „Baurat h.c.“ ist Personen vorbehalten, die in der technischen Berufswelt das Ansehen eines ausgezeichneten Fachmannes genießen und hervorragende Leistungen aufweisen.

OFI – Fortschritt in guten Händen
Als Prüf- und Forschungsexperte unterstützt das OFI seine Kunden bei der Produktentwicklung und begleitet bis zur Markteinführung. 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter prüfen und bestätigen die Zuverlässigkeit von Werkstoffen – ob für den Einsatz bei Fahrzeugen, bei Verpackungen oder im Bauwesen. Damit Produkte fit für den Markt sind. Das OFI begutachtet Bauwerke und plant Sanierungen. Damit Häuser, Brücken, Straßen oder Denkmäler nachhaltig nutzbar sind. Unter einem Dach bietet das OFI: individuelle Beratung, zukunftsweisende Lösungen für komplexe Fragestellungen, garantierte Qualität und Sicherheit. Das OFI ist Gründungsmitglied der Austrian Cooperative Research (ACR), des Dachverbandes der kooperativen Forschungseinrichtungen Österreichs.
www.ofi.at

Fotos