ACR-Newsletter 01/2018

Liebe Leserin, Lieber Leser,

'neues Jahr, neues Glück' lautet ein bekanntes Sprichwort. Ob es tatsächlich Glück bringt, zeigt sich immer erst im Nachhinein, sicher ist, dass vieles neu ist. Eine neue Regierung, ein neues Ministerium, neue Ansprechpartner/innen, neue Entscheidungsträge/innen, neue Strategien und Ziele nach 2020. Auch auf EU-Ebene wird am neuen Rahmenprogramm FP9 gearbeitet.

Anlass für uns, auch einiges neu zu machen. Zum Beispiel unseren Jahresbericht, den wir neu gestalten werden und der uns Gelegenheit gibt, uns bei unseren neuen Ansprechpartner/innen vorzustellen. Zudem befinden wir - die ACR mit ihren 18 privaten Forschungsinstituten - uns auch gerade in einem Strategieprozess, um uns über unsere Ziele, Maßnahmen und Netzwerkaktivitäten für die Zeit nach 2019 klar zu werden.

Es wird also ein spannendes Jahr und wir halten Sie auf dem Laufenden. In der Zwischenzeit versorgen wir Sie gerne mit nicht weniger interessanten Forschungsprojekten und Aktivitäten aus unserem Netzwerk. Lesen Sie zum Beispiel, wie die Elementzusammensetzung von Werkstoffen und Materialien nun auch im großen Maßstab analysiert werden kann oder wie Kinder und Familien digitale Medien nutzen. Noch mehr Forschungsprojekte finden Sie in unserer Forschungsdatenbank ACRWissen.

Viel Freude beim Lesen und einen hoffentlich baldigen Frühlingsbeginn wünscht Ihnen,

Rita Kremsner

Was Sie noch interessieren könnte...