ACR-Newsletter 04/2016

Liebe Leserin, Lieber Leser,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und da blickt man unweigerlich zurück, auf die Erfolge und die Veränderungen, aber auch auf die Herausforderungen. Ohne Veränderungen gibt es keinen Fortschritt, ohne Herausforderungen keine neuen Denkanstöße. Die schönsten Erfolge sind oft jene, auf die man jahrelang hingearbeitet hat. Wir leisten viel Überzeugungsarbeit und versuchen, unterschiedliche Interessen zusammenzubringen, um Ideen wie den Innovationsagenten auf den Weg zu bringen. Dabei müssen wir auch mal von neuem ansetzen, wenn sich die Rahmenbedingungen oder Akteure ändern, wie besonders in diesem Jahr.

Was haben wir also erreicht? Wir haben zum Beispiel unsere Strategie neu ausgerichtet, unseren Webauftritt neu gestaltet und die Förderungsvereinbarung mit dem Bundesministerium für Wirtschaft, Forschung und Wissenschaft bis 2019 verlängert. Wir haben zudem unsere Forschungsinfrastruktur weiter ausgebaut und sämtliche Groß-Infrastrukturgeräte unserer Institute, deren Anschaffung bereits seit 2012 vom Ministerium gefördert wird, in die Infrastrukturdatenbank des bmwfw eingetragen – derzeit 21.

Verändert hat sich die Zahl unserer ordentlichen Mitglieder. Wir sind um zwei Institute schlanker geworden, da ASiC in die FH OÖ Forschungs & Entwicklungs GmbH eingegliedert wurde und FGW unsere strengen Kriterien nicht mehr zur Gänze erfüllt. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die jahrelange gute Zusammenarbeit und wünschen nur das Beste.

Nach dem Blick zurück kommt immer auch der Blick nach vorne. Wir haben uns für 2017 vor allem Internationalisierung, Wissenstransfer und schwerpunktübergreifende Zusammenarbeit auf die Agenda geschrieben. Es wird auf jeden Fall wieder ein spannendes Jahr.

Bevor ich Ihnen jedoch eine schöne Weihnachtszeit und ein erfolgreiches neues Jahr wünsche, schauen Sie sich noch an, was unsere ACR-Institute jetzt noch so erforscht haben bzw. erforschen werden – von 3D-Atomen über emissionsarme Brotbackofen bis hin zu vernetztem Kinderspielzeug ist wieder viel Spannendes dabei. Die ACR-Expertin für November und Dezember finden Sie hier.

Viel Vergnügen beim Lesen und (jetzt aber wirklich) eine schöne Weihnachtszeit sowie ein erfolgreiches neues Jahr wünscht Ihnen,

Rita Kremsner