Angewandte Forschung stärken

Die ACR – Austrian Cooperative Research begrüßt die Innovationsstrategie der WKO und hier vor allem das Ziel, die angewandte, unternehmerische Forschung zu stärken.

„Um Innovation Leader zu werden muss es gelingen, aus dem, was in die Forschung in Österreich investiert wird, mehr an Impact herauszuholen und so als Innovationsstandort international sichtbarer zu werden“, ist Martin Leitl, Präsident der ACR überzeugt. Die Innovationsstrategie der Wirtschaftskammer Österreich sieht der ACR-Präsident daher als wichtiges Signal, die angewandte, unternehmerische Forschung als gleichwertige Säule neben der Grundlagenforschung anzuerkennen. „Der direkt für die Wirtschaft messbare Impact passiert in der Regel in der angewandten Forschung“, gibt Leitl zu bedenken.

Österreich hat eine starke und gut funktionierende KMU-Struktur, mehr als 99 Prozent der österreichischen Unternehmen zählen zu dieser Kategorie. KMU sind demnach für das Image Österreichs als Innovationsstandort zu einem großen Teil mitverantwortlich. Daher ist es wichtig, den Fokus besonders auf diese Gruppe zu legen und dieser einen niederschwelligen und bedarfsorientierten Zugang zu Forschungsangeboten zu ermöglichen. „Die Forschungsprämie für KMU zugänglicher zu machen ist gut, aus unserer jahrzehntelangen Erfahrung wissen wir aber, dass niederschwellige und themenoffene Förderungen von KMU eher genutzt werden. Daher plädieren wir dafür, diesen noch mehr Bedeutung beizumessen und besser zu dotieren“, so Martin Leitl.

Die ACR ist das wichtigste Netzwerk für die anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungslandschaft in Österreich. Sie unterstützt Unternehmen dabei, insbesondere KMU, wirtschaftliche und technologische Herausforderungen zu meistern und Chancen – wie jene der Digitalisierung – für sich zu nutzen. Mit ihrem Know-how, der Marktnähe und der regionalen Verankerung holt die ACR kleine und mittlere Unternehmen am Beginn der Innovationskette ab und reduziert so die Innovationshürde. Hervorragende Beispiele für Innovationen mit Hilfe der ACR-Institute werden jährlich mit den ACR-Kooperationspreisen ausgezeichnet. Ein Preisträger aus dem Vorjahr ist aktuell für den hoch dotierten Houska-Preis nominiert. https://www.acr.ac.at/news/