Förderungen für KMU

Arbeitswelt 4.0

Um den Entwicklungen, die mit der Digitalisierung einhergehen, Rechnung zu tragen, fördert das Land Niederösterreich mit dem Programm Arbeitswelt 4.0 – Fit für Digitalisierung berufliche Umschulungen, Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen für Erwerbstätige, insbesondere in den Bereichen Digitalisierung, Elektronischer Datenverarbeitung (EDV), Informationstechnik (IT) und Informations- und Kommunikationstechnik (IKT).

Was wird gefördert?
Berufliche Umschulungen, Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen für Erwerbstätige

Wie viel wird gefördert?

Je nach Bruttoeinkommen zwischen 20% und 80% der Kurskosten mit einer max. Förderhöhe von EUR 2.500,-

Wer wird gefördert?
Arbeitnehmer_innen, Wiedereinsteiger_innen und öffentlich Bedienstete in handwerklicher Verwendung, deren Hauptwohnsitz seit mind. 6 Monaten in Niederösterreich ist.

aws Digitalisierung

aws Digitalisierung fördert den digitalen Wandel der Geschäftsprozesse, die Einführung moderener (digitaler) Produktionsmethoden, die horozontale und vertikale Datenintegration und die Nutzung moderner Verfahren wie bspw. Augmented Reality. Thematisch sollen folgende Schwerpunkte abgedeckt werden: E-Commerce, Künstliche Intelligenz (KI) und Industrie 4.0. Die Projektlaufzeit beträgt 8 Monate bis max. 2 Jahre.

Was wird gefördert?
Digitalisierung von Produkten/Dienstleistungen und Prozessen sowie e-Commerce Aktivitäten

Wie viel wird gefördert?

  • KMU.E-Commerce
    EUR 3.000,- bis EUR 60.000,-
  • Künstliche Intelligenz
    bis zu EUR 200.000,-
  • Industrie 4.0
    bis zu EUR 500.000,-

Wer wird gefördert?
Alle Unternehmensgrößen mit Sitz in Österreich

Fördergeber
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW)

Fristen
Es  können Förderungsansuchen laufend über den aws Fördermanager eingereicht werden.

Kontakt
+ 43 1 50175 – 100

Weitere Informationen
https://www.aws.at/aws-digitalisierung/

Digi4Wirtschaft

Die Förderung digi4Wirtschaft beinhaltet drei Module, die dabei helfen niederösterreichische Betriebe und Firmen bei der Digitalisierung bestmöglich zu unterstützen. Gefördert werden digitale Geschäftsprozesse und Lösungen von der Beratung bis zur Umsetzung. Das Förderpaket digi4kmu richtet sich an KMU im Gewerbe, im Tourismus, im Verkehr, im Handel oder im Dienstleistungssektor.

Was wird gefördert?
Die Förderaktion soll die Weiterentwicklung von Unternehmen im Bereich der Digitalisierung, von Produkteigenschaften bis zu Geschäftsmodellen, verstärken.

Wie viel wird gefördert?

  • Digi Assistent
    Hier stehen zertifizierte Beratungen zur Verfügung mit denen die Möglichkeiten evaluiert werden können bzw. konkrete Pläne erarbeitet werden können.
  • Digi Konzept
    Wie, in welchem Umfang und in welchen Bereichen digitale Technologien im Unternehmen sinnvoll eingesetzt werden können, muss genau evaluiert und ausgearbeitet werden. Daher wird die Konzepterstellung bis max. € 30.000,00 zu 50% mit einem Zuschuss gefördert.
  • Digi Investition
    Investitionen, u.a. die Umsetzung des digi Konzeptes, werden bis max. € 70.000,00 zu 50 % mit einem Zuschuss gefördert. Weiters kann für die nach Zuschussgewährung verbleibenden Kosten bis maximal € 100.000,00 eine NÖBEG Haftung in Höhe von 80% des Bankkredites beantragt werden.

ACHTUNG! Das Budget für die Förderschienen „digi Konzept“ und „digi Investition“ ist bereits ausgeschöpft.

Wer wird gefördert?
Antragsberechtigt sind bestehende kleine, mittlere und große Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft.

Fördergeber
Die Mittel stammen aus dem NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds.

Fristen
Laufend und anbhängig von der budgetären Bedeckung gilt die Förderaktion bis 31.10.2021.

Kontakt
+ 43 (0) 2742-9005 – 16119

Weitere Informationen
https://www.noe.gv.at/noe/Wirtschaft-Tourismus-Technologie/Impulsprogramm_digi4Wirtschaft.html

Digital Marketing Scheck

Der Digital-Marketing Scheck entlastet Unternehmen durch Kofinanzierung von Online-Marketing-Kosten, die direkt der Internationalisierung in einem Auslandsmarkt dienen und erhöht somit ihre Erfolgschancen. Die geplanten Aktivitäten stellen einen Anstoß für Online-Marketing-Aktivitäten im gewählten Zielland dar.

Was wird gefördert?
Online Marketing Kosten wie bspw. Schaltungskosten oder Maßnahmen für Online-Marketing

Wie viel wird gefördert?

Gefördert werden 50% der nachgewiesenen Nettokosten und max. EUR 7.500,- pro Antrag.

Wer wird gefördert?
Klein- und Mittelunternehmen (KMU) mit aktiver Mitgliedschaft bei den Wirtschaftskammern Österreichs oder den Kammern der ZiviltechnikerInnen mit dem Ziel, Waren in das Zielland zu exportieren oder im Zielland Dienstleistungen zu erbringen.

Fördergeber
Wirtschaftskammer Österreich

Fristen
Laufend und anbhängig von der budgetären Bedeckung gilt die Förderaktion bis 31.12.2022.

Kontakt
+ 43 1 514 50 – 1288

Weitere Informationen
https://www.go-international.at/foerderungen/digitalmarketingscheck.html

Digital Skills Scheck

Die Digital Skills Schecks unterstützen kleine und mittlere Unternehmen bei der beruflichen Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit den Schecks werden Weiterbildungskosten im Bereich der digitalen Kompetenzen gefördert. Gefördert werden Kosten für berufliche Weiterbildungen zu digitalen Kompetenzen. Es sind Weiterbildungen zu unterschiedlichen Digitalisierungsthemen förderbar, z.B. IT-Management, Cyber Security, E-Commerce.

Was wird gefördert?
Kosten für berufliche Weiterbildung zu digitalen Kompetenzen.

Wie viel wird gefördert?

Die Förderung beträgt max. 1.000 EUR pro Digital Skills Scheck (maximal 80% der externen Weiterbildungskosten). Pro Unternehmen können bis zu 10 Digital Skills Schecks eingereicht werden

Wer wird gefördert?

KMU mit Niederlassung in Österreich. Forschungseinrichtungen, oe-cert Anbieter, DIH und COMET Zentren.

Fördergeber
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW)

Fristen
Laufend, aber bis spätestens 15.12.2021.

Kontakt
+43 57755 2306

Weitere Informationen
https://www.ffg.at/ausschreibungen/DigitalSkillsSchecks-1-Ausschreibung

KMU digital

KMU.DIGITAL fördert die individuelle Beratung österreichischer Klein- und Mittelbetriebe (KMU) durch zertifizierte Expertinnen und Experten zu den Themen Geschäftsmodelle und Prozesse (inkl. Ressourcenoptimierung), E-Commerce und Online-Marketing, IT-und Cybersecurity sowie Digitale Verwaltung. Gefördert wird anschließend auch die Umsetzung Ihrer Digitalisierungsprojekte mit Hilfe von Neuinvestitionen.

Was wird gefördert?
Beratungen und die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten

Wie viel wird gefördert?

  • Beratung für Status- und Potentialanalyse
    80 % (max. € 400 pro Themenschwerpunkt)
  • Strategieberatung
    50 % (max. € 1 000 pro Themenschwerpunkt)
  • Umsetzungsförderung
    Maximal 30 % der förderbaren Kosten (max. Zuschuss € 6 000)

Die maximale Förderhöhe von derzeit 3.000 Euro ergibt sich aus der Gesamtförderung für mehrere Beratungen. Die Umsetzungsförderung von max. 6.000 Euro ist erst nach abgeschlossener Beratungsförderung möglich und für das Jahr 2021 bereits ausgeschöpft.

Wer wird gefördert?
KMU mit Sitz in Österreich

Fördergeber
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und Wirtschaftskammer Österreich (WKO)

Fristen
laufend bis 2023

Kontakt
+ 43 1 2530770

Weitere Informationen
www.kmudigital.at