Förderungen für KMU

Arbeit-Mensch -Digital

Gefördert werden Digitalisierungsprojekte der Arbeitswelt mit konkretem Nutzen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und für Menschen in Oberösterreich. Förderbare Projekte beschäftigen sich mit Weiterbildung, Qualität der Arbeit, Optimierung von Arbeitsabläufen, Mitbestimmung und Zusammenarbeit, Gerechtigkeit.

Was wird gefördert?
Projekte, die sich mit der Digitalisierung der Arbeitswelt und Verbesserungen der Arbeitsbedingungen beschäftigen

Wie viel wird gefördert?

Max. 50% der förderbaren Projektkosten und max. EUR 200.000,-

Wer wird gefördert?
Juristische Personen und Gebietskörperschaften wie bspw. Betriebsräte, Gewerkschaftsorganisationen, Unternehmen, Vereine usw.

Fördergeber
Arbeiterkammer Oberösterreich

Fristen
Laufend und bis Mitte 2023.

Kontakt
+ 43 50 6906 2189

Weitere Informationen
https://ooe.arbeiterkammer.at/ueberuns/arbeitmenschendigital/index.html

aws Digitalisierung

aws Digitalisierung fördert den digitalen Wandel der Geschäftsprozesse, die Einführung moderener (digitaler) Produktionsmethoden, die horozontale und vertikale Datenintegration und die Nutzung moderner Verfahren wie bspw. Augmented Reality. Thematisch sollen folgende Schwerpunkte abgedeckt werden: E-Commerce, Künstliche Intelligenz (KI) und Industrie 4.0. Die Projektlaufzeit beträgt 8 Monate bis max. 2 Jahre.

Was wird gefördert?
Digitalisierung von Produkten/Dienstleistungen und Prozessen sowie e-Commerce Aktivitäten

Wie viel wird gefördert?

  • KMU.E-Commerce
    EUR 3.000,- bis EUR 60.000,-
  • Künstliche Intelligenz
    bis zu EUR 200.000,-
  • Industrie 4.0
    bis zu EUR 500.000,-

Wer wird gefördert?
Alle Unternehmensgrößen mit Sitz in Österreich

Fördergeber
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW)

Fristen
Es  können Förderungsansuchen laufend über den aws Fördermanager eingereicht werden.

Kontakt
+ 43 1 50175 – 100

Weitere Informationen
https://www.aws.at/aws-digitalisierung/

Digital Marketing Scheck

Der Digital-Marketing Scheck entlastet Unternehmen durch Kofinanzierung von Online-Marketing-Kosten, die direkt der Internationalisierung in einem Auslandsmarkt dienen und erhöht somit ihre Erfolgschancen. Die geplanten Aktivitäten stellen einen Anstoß für Online-Marketing-Aktivitäten im gewählten Zielland dar.

Was wird gefördert?
Online Marketing Kosten wie bspw. Schaltungskosten oder Maßnahmen für Online-Marketing

Wie viel wird gefördert?

Gefördert werden 50% der nachgewiesenen Nettokosten und max. EUR 7.500,- pro Antrag.

Wer wird gefördert?
Klein- und Mittelunternehmen (KMU) mit aktiver Mitgliedschaft bei den Wirtschaftskammern Österreichs oder den Kammern der ZiviltechnikerInnen mit dem Ziel, Waren in das Zielland zu exportieren oder im Zielland Dienstleistungen zu erbringen.

Fördergeber
Wirtschaftskammer Österreich

Fristen
Laufend und anbhängig von der budgetären Bedeckung gilt die Förderaktion bis 31.12.2022.

Kontakt
+ 43 1 514 50 – 1288

Weitere Informationen
https://www.go-international.at/foerderungen/digitalmarketingscheck.html

Digital Skills Scheck

Die Digital Skills Schecks unterstützen kleine und mittlere Unternehmen bei der beruflichen Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit den Schecks werden Weiterbildungskosten im Bereich der digitalen Kompetenzen gefördert. Gefördert werden Kosten für berufliche Weiterbildungen zu digitalen Kompetenzen. Es sind Weiterbildungen zu unterschiedlichen Digitalisierungsthemen förderbar, z.B. IT-Management, Cyber Security, E-Commerce.

Was wird gefördert?
Kosten für berufliche Weiterbildung zu digitalen Kompetenzen.

Wie viel wird gefördert?

Die Förderung beträgt max. 1.000 EUR pro Digital Skills Scheck (maximal 80% der externen Weiterbildungskosten). Pro Unternehmen können bis zu 10 Digital Skills Schecks eingereicht werden

Wer wird gefördert?

KMU mit Niederlassung in Österreich. Forschungseinrichtungen, oe-cert Anbieter, DIH und COMET Zentren.

Fördergeber
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW)

Fristen
Laufend, aber bis spätestens 30.11.2022.

Kontakt
+43 57755 2306

Weitere Informationen
https://www.ffg.at/ausschreibungen/DigitalSkillsSchecks-2-Ausschreibung

Digital Starter 21

Mit dem Förderprogramm Digital Starter 21 sollen Anreize geschaffen werden, damit Digitalisierungsvorhaben von und in Unternehmen realisiert werden. Dazu werden sowohl die Konzeption als auch die Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben gefördert. Dieses Förderprogramm bietet mit dem DigiPROJEKT eine Basisförderung zur Konzeptionierung und Umsetzung eines Digitalisierungsvorhabens. In ausgewählten Themenbereichen wird ein Förderbonus (DigiBONUS) gewährt.

Was wird gefördert?
Digitale Geschäftsprozesse, digitale Markterschließung und intelligentes Datenmanagement.

Wie viel wird gefördert?

  • Digi Project
    Im Basisprogramm werden sowohl die Konzeption als auch die Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben in den Bereichen „Digitale Geschäftsprozesse“, „Digitales Marketing“ und „Intelligentes Datenmanagement“ Die Förderquote beträgt 40% und max. EUR 4.000,-
  • Digi BONUS
    Digi Bonus bezieht sich auf thematische Schwerpunkte wie sichere IT-Systeme/Cyber Security und Ressourceneffizienz durch Nachhatligkeit. Die Förderquote beträgt 40% und max. EUR 5.000,-

Wenn Sie also Schwerpunkte wie „Sichere IT-Systeme“ sowie „Ressourceneffizienz durch Digitalisierung“ im Projekt zusätzlich umsetzen, haben Sie die Möglichkeit die Förderung auf insgesamt max. EUR 10.000,- zu erhöhen.

Wer wird gefördert?
Gefördert werden Projekte von KMU in Oberösterreich, die sich in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen befinden und aktives Mitglied der Wirtschaftskammer Oberösterreich sind.

Fördergeber
Land Oberösterreich und Wirtschaftskammer Oberösterreich

Fristen
Laufend und anbhängig von der budgetären Bedeckung gilt die Förderaktion bis 31.12.2021.

Kontakt
+ 43 (05) 90909-3545

Weitere Informationen
https://foerderungen.wkooe.at/digitalstarter21

Digitale Transformation

Im Rahmen der Förderung stellt das Land Oberösterreich 4,76 Millionen Euro an Fördermitteln für kooperative Projekte im Themenbereich „Digitale Transformation“ zur Verfügung. Zu fördernde Projekte sollen Wissen und Wertschöpfung in den beteiligten Unternehmen und Institutionen und in der Region Oberösterreich kreieren. Bei den Unternehmen sollen neue, digitale Technologien einerseits weiterentwickelt, andererseits in die Anwendung gebracht werden. Der Fokus ist jedenfalls auf die nachhaltige Implementierung entlang der internen / externen Wertschöpfungskette unter z. B. Einbindung von vor- und nachgelagerten Lieferanten / Kunden zu legen.

 

Was wird gefördert?
Im Fokus der Ausschreibung stehen kooperative Projekte der experimentellen Entwicklung zum Thema „Digitale Transformation“.

Wie viel wird gefördert?

EUR 800.000,- bis 1,2 Mio. Euro und max. 60% der Kosten

Wer wird gefördert?
Gefördert werden oberösterreichische Organisationen und oberösterreichische Forschungseinrichtungen. Die Beteiligung nicht-oberösterreichischer Partner ist ohne Förderung möglich.

Fördergeber
Land Oberösterreich

Fristen
Callende ist der 31.12.2022

Kontakt
+ 43 5 7755 4902

Weitere Informationen
https://www.ffg.at/ooe2021-DigitaleTransformation

Investitionen IT-Security

Förderbar sind Investitionen in Hardware und Software samt Implementierungsdienstleistungen und IT-Security-Maßnahmen technischer und/oder organisatorischer Art, die nachweislich der Weiterentwicklung, Einführung oder Verbesserung der IT-Security im Unternehmen dienen. Dazu zählen bspw. Maßnahmen zur Erhöhung der Netzwerksicherheit durch Firewalls, die Implementierung von Monitoring- und Alarmlösungen oder die Durchführung von Penetrationstests usw.

Was wird gefördert?
Investitionen in Hardware und Software.

Wie viel wird gefördert?

Die Förderhöhe beträgt 25% der nachgewiesenen Kosten bzw. max. EUR 10.000,-.

Wer wird gefördert?
Förderbar sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit einer oberösterreichischen Betriebsstätte, die Mitglied der Wirtschaftskammer Oberösterreich und des Qualifizierungsverbundes Digitale Kompetenz & IT-Security sind.

Fördergeber
Land Oberösterreich

Fristen
Laufend und bis zum 31.12.2022.

Kontakt
+ 43 (732) 7720 – 151 21

Weitere Informationen
https://www.land-oberoesterreich.gv.at/229289.htm

KMU digital

KMU.DIGITAL fördert die individuelle Beratung österreichischer Klein- und Mittelbetriebe (KMU) durch zertifizierte Expertinnen und Experten zu den Themen Geschäftsmodelle und Prozesse (inkl. Ressourcenoptimierung), E-Commerce und Online-Marketing, IT-und Cybersecurity sowie Digitale Verwaltung. Gefördert wird anschließend auch die Umsetzung Ihrer Digitalisierungsprojekte mit Hilfe von Neuinvestitionen.

Was wird gefördert?
Beratungen und die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten

Wie viel wird gefördert?

  • Beratung für Status- und Potentialanalyse
    80 % (max. € 400 pro Themenschwerpunkt)
  • Strategieberatung
    50 % (max. € 1 000 pro Themenschwerpunkt)
  • Umsetzungsförderung
    Maximal 30 % der förderbaren Kosten (max. Zuschuss € 6 000)

Die maximale Förderhöhe von derzeit 3.000 Euro ergibt sich aus der Gesamtförderung für mehrere Beratungen. Die Umsetzungsförderung von max. 6.000 Euro ist erst nach abgeschlossener Beratungsförderung möglich und für das Jahr 2021 bereits ausgeschöpft.

Wer wird gefördert?
KMU mit Sitz in Österreich

Fördergeber
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und Wirtschaftskammer Österreich (WKO)

Fristen
laufend bis 2023

Kontakt
+ 43 1 2530770

Weitere Informationen
www.kmudigital.at

KMU.Cyber Security

Gegenstand  der  Förderung  ist  die  Umsetzung  von  Investitionsprojekten  im  Bereich  IT-  und Cybersecurity, durch aktivierungspflichtige  Neuinvestitionen  in  Hard-  und  Software,Leistungen externer Anbieter im Bereich IT– und Cybersecurity sowie sonstige Kosten wie Lizenzen für IT-Sicherheitslösungen die in einer  Betriebsstätte in  Österreich realisiert werden und die einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung diverser Ziele (betriebliche IT-Sicherheitsmanagementsysteme, Erhöhung des Sicherheitsbewusstseins, Risiko- und Sicherheitsanalysen, Schutz der IT-Systeme, sichere und vertrauenswürdige IT, etc.) leisten.

Was wird gefördert?

Förderungsfähig sind aktivierungspflichtige Neuinvestitionen (materielle und immaterielle Investitionen), Leistungen externer Anbieter im Bereich IT- und Cybersecurity sowie sonstige Kosten wie Lizenzen für IT-Sicherheitslösungen. Laufende projektbezogene Kosten für Lizenzen können für maximal 18 Monate gefördert werden.

Wie viel wird gefördert?

Die Förderung beträgt max. 40 % der förderbaren Kosten (max. Zuschuss: EUR 20.000,–). Die förderbaren Kosten dürfen einen Betrag in Höhe von EUR 2.000,– nicht unterschreiten und einen Betrag von EUR 50.000,– nicht übersteigen.

Wer wird gefördert?
– ein gewerbliches Unternehmen oder
– Unternehmen, die einen verkammerten oder nicht verkammerten Freien Beruf selbständig ausüben
– KMU-Betriebe (Kleinst-, klein und mittelständische Unternehmen)
– Unternehmen, die über einen Sitz oder eine Betriebsstätte in Österreich verfügen

Fördergeber
BMDW

Fristen
Förderungsansuchen können zwischen dem 01.04.2022 und 30.06.2023 (bzw. bis zu einer früheren Ausschöpfung der budgetären Mittel) digital im aws Fördermanager eingereicht werden.

Kontakt

+43 (1) 501 75 – 890

Weitere Informationen
https://www.aws.at/kmucybersecurity/