ABGESAGT! Bauphysik-Forum 2020

-

Das 6. Bauphysik-Forum informiert Planer und Ausführende über aktuelle Themen aus den Kernbereichen der praktischen Bauphysik, dem Brand-/Schall-/ und Wärme-/Feuchteschutz, vom 2.-3. April 2020 im Salzburg Congress.

Was nutzen die schönsten Gebäude, wenn sich darin nicht sicher und angenehm leben lässt? Um diese Anforderungen zu erfüllen ist eine funktionierende Bauphysik unerlässlich.

Das inzwischen sechste Bauphysik-Forum informiert Planer und Ausführende wieder in fundierter Art und Weise über aktuelle Themen aus den Kernbereichen der praktischen Bauphysik, dem Brand-/Schall-/ und Wärme-/Feuchteschutz.

Am ersten Tag der Veranstaltung widmen wir uns anfangs der Planung und Realisierung des Brandschutzes in den D-A-CH-Ländern sowie der Sanierung von Brand-/ Rauch- und Wasserschäden. Im anschließenden Vortragsblock werden aktuelle Forschungsergebnisse aus Österreich und Deutschland zur Schalldämmung von BSP- und Holzrahmenwänden und der Geräuschbelästigung durch haustechnische Anlagen diskutiert. Zum Abschluss des ersten Tages betrachten wir die Herausforderungen und Lösungen bei der bauphysikalischen Planung von Gebäuden u.a. des HOHO.

Der zweite Tag startet mit einem Doppelvortrag zur wärme-/feuchte- und schalltechnisch korrekten Ausführung eines mehrgeschossigen Wohnungsbaus in Holz. Anschließend werden neue Forschungsergebnisse zur Auswirkung von Luftströmungen in Holzbauteilen präsentiert. Der letzte Vortragsblock der Veranstaltung widmet sich dem Thema Unterdächer. Anhand von drei spannenden Vorträgen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich wird verdeutlicht, wo die bautechnischen und klimatischen Anforderungen an Unterdächern liegen und wie die Ausführung eines hochwertigen Unterdaches sichergestellt werden kann.

Ich bin überzeugt, dass das Bauphysik-Forum 2020 wieder eine spannende und informative Veranstaltung für Sie wird und freue mich darauf Sie - dieses Mal an einem neuen Veranstaltungsort - in der schönen Mozartstadt Salzburg begrüßen zu dürfen.

Hier geht es zum Programm